Über das Projekt

Was steht an?

Wir wollen mit euch über die nationalsozialistische Vergangenheit in unserem lokalen Umfeld, also vor unser eigenen Haustür, ins Gespräch kommen. Historische Hintergründe, ideologische Ursachen und Konsequenzen der NS-Diktatur, aber auch Erfolge propagandistischer Strategien sollen dabei eine wichtige Rolle spielen. Zusätzlich wollen wir uns natürlich fragen, warum populistische und extremistische Gedanken so verbreitet sind und immer noch Zustimmung finden.
Mag sich vielleicht erst mal etwas trocken anhören, ist es aber nicht: Neben Diskussionen in kleinen Gruppen besuchen wir konkrete Orte in OWL, die eine NS-Vergangenheit haben.
Aber wir geben euch nichts vor, wir wollen euch zur Mitgestaltung einladen. Wir kennen ein paar Orte, aber ihr kennt ja sicherlich noch mehr, wo wir mal vorbeischauen sollten…
Ihr gestaltet also das Seminar und die Exkursionen aktiv mit.

Wo sind wir überhaupt?

Für unser Projekt steht uns während der Seminartage unsere Jugendbildungsstätte Haus Neuland zur Verfügung. Hier arbeiten wir in kleinen Gruppen, begleitet von unseren erfahrenen Jugendbildner*innen. Eine vielseitige Verpflegung gehört natürlich auch dazu, sowie die Übernachtung und ein buntes Abendprogramm.
Aber wir sind auch unterwegs, schließlich benötigen wir ja auch Material für unsere digitale Karte.
Das heißt für euch: Wir machen mindestens eine, wenn nicht sogar zwei, Exkursionen zum Ort eurer Wahl. Wahrscheinlich sogar den ganzen Tag lang. Vor Ort bekommt ihr dann auch noch mehr Unterstützung von Leuten, die sich dort richtig gut auskennen.

Und was ist das Ergebnis?

Natürlich brauchen wir auch Stift und Papier, aber eigentlich wollen wir digital arbeiten.
Zeitgemäße Ausdrucksformen wie ihr sie kennt, also YouTube-Videos, SoundCloud-Audios, E-books und vieles mehr stehen auf dem Programm, je nach euren Vorlieben.
Alle Ergebnisse wollen wir abschließend auf einer interaktiven Karte veröffentlichen – der HistoryMap OWL.

Die Teilnahme an unserem Projekt ist für euch und eure Schule kostenfrei!
Am Ende bekommt ihr eine qualifizierte Teilnahmebescheinigung für eure Bewerbungsunterlagen.